.entry-title { display:none; }

Erlebnisbericht Neujahrslager 17/18

Nastüechli, Sportschuhe, eine Kochkelle. Kleine Alltagshelfer, die uns fortwährend begleiten. Die Frage, wie wir Gott mit derselben Selbstverständlichkeit in unser tägliches Leben einbinden können, beschäftigte uns während dem diesjährigen Neujahrslager intensiv.

Tiefgehende Inputs forderten uns zu konkreten Schritten heraus, in den Kleingruppen wurde rege diskutiert und auch in den Worshipzeiten durften viele von uns Gott begegnen. Auch die Freizeit war reich gefüllt; gute Gespräche, Spiele, Sport oder süsses Nichtstun standen auf dem Programm. Der Spass kam auch am Silvesterabend nicht zu kurz, an welchem wir kurzerhand in die Vergangenheit reisten und so nochmals das 40jährige Jubiläum des Neujahrslagers feierten.

Gestärkt und voller Hoffnung begeben wir uns nun zurück in den Alltag, begleitet vom Gedanken, dass Gott auch dort auf uns wartet und uns begegnen wird – wenn wir ein Nastüechli zücken, unsere Sportschuhe schnüren oder die Kochkelle schwing

Autorin: Judith Schärer, Teamlerin
Bild: Ephraim Monhart, Teilnehmer