.entry-title { display:none; }

Neujahrslager 2021/22 – ein Rückblick

Am 26. Dezember trafen wir uns als Gruppe von rund 60 Personen topmotiviert und voller Vorfreude, um im Neujahrslager eine Woche zum Thema «verwurzelt» zu verbringen. Um einander besser kennen zu lernen, trafen wir uns schon am ersten Abend in den Kleingruppen, in welchen wir die restliche Woche unterwegs sein würden. Wir vertieften während des Lagers gemeinsam die Predigten, teilten unsere Erfahrungen, Erlebnisse mit Gott, Schönes und Anstrengendes.

Die diesjährige Themenserie griff anhand des Bildes eines Gartens verschiedene Aspekte des Glaubenslebens auf. Gemeinsam hörten und diskutierten wir unter Anderem darüber, wie wir Gottes Wort hören können, wer der Heilige Geist ist und wie wir Eigenverantwortung für unser (Glaubens-)Leben übernehmen können. Während der Woche gab es viele weitere Möglichkeiten, Gott zu begegnen und die Wurzeln unseres Glaubens zu vertiefen, z.B. beim Worshipabend, der Gebetsnacht oder dem besinnlichen Teil des Silvesterabends.

Daneben kam auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm nicht zu kurz: kreative oder auch herausfordernde Workshops, ein Sportprogramm in der Turnhalle sowie viel Zeit, um gemeinsam Spiele zu spielen, zu lesen oder Gespräche zu führen. Für grosses Gelächter sorgten das unterhaltsame Silvesterprogramm sowie der gelegentliche Schabernack. Das dreiköpfige Küchenteam verwöhnte uns während des ganzen Lagers mit wunderbarem Essen und trug damit zu der grossartigen Stimmung bei, welche unter uns herrschte.

Am ersten Januar, nach einer langen Nacht am Silvesterfeuer und der darauffolgenden Party, begrüsste uns strahlend blauer Himmel im neuen Jahr und trieb uns nach draussen. Ein speditiver Hausputz und die anschliessende Heimfahrt brachten das Lager zu einem guten Abschluss. Wir danken allen, welche im Voraus und während des Lagers im Gebet für uns eingestanden sind.

Martina Huber, Teilnehmerin